Paysafecard - "Antrag auf Entsperrung"

höllenhund

Battousai
Registriert
24 Mai 2021
Beiträge
7
Erhaltene Likes
4
Heyho,

beim Versuch Linksnappy zu bezahlen wurde meine Paysafecard gesperrt. Das scheint bei LS nicht ganz unüblich zu sein, denn es wird bereits eine automatische Fehlermeldung mit Hilfestellung angezeigt:

"The PIN you supplied to us for the transaction was unfortunately Blocked at PaySafecard's end and therefore couldn't be auctioned.

In order to unblock your PIN, please visit :
Bitte, Anmelden oder Registrieren um die Links zu sehen!
"

Schön und gut, doch verlangt das Formular für den Antrag recht viele Informationen. Habt ihr da schon Erfahrungen mit? Ich zögere sehr dabei meine persönlichen Daten (insbesondere natürlich Namen und Telefonnummer) anzugeben. Ich frage mich, ob ich mit falschem Namen, Spam-Mail-Adresse und falscher Telefonnummer durchkommen würde oder ob es damit gleichzusetzen wäre 50 € in den Müll zu werfen.

Der ganze Sinn einer "anonymen" Zahlungsmethode geht durch dieses Formular ein bisschen flöten...
 

Peter261286

Schweinepriester mit Herz <3
Registriert
7 Mai 2021
Beiträge
111
Erhaltene Likes
315
Paysafecard ist schon lange nicht mehr Anonym und für einen One-Click-Hoster lohnt es sich nicht Anonym zu zahlen, keine Sau interessiert sich dafür was du herunterlädst, daher gib einfach deine Daten bei Paysafecard an.
 
Kommentieren

RinjaRonja

Aktiver Pirat
Registriert
5 Januar 2022
Beiträge
21
Erhaltene Likes
30
Naja,
Bitte, Anmelden oder Registrieren um den Inhalt zu sehen!
ist etwas zu unvorsichtig.

Solltest du richtig miesen Stuff heruntergeladen haben, werden auch nach den Spuren von der PaySafeCard gesucht - Eg. Videoaufnahmen aus der Tanke oder dem Penny um die Ecke deines Hauses können dir deshalb trotzdem Probleme bereiten.

Aber das ist das Problem mit PaySafeCard - Du kaufst sie anonym irgendwo und dann hast du die A-Karte, wenn sie gesperrt wird, wenn du sie bei einem Anbieter einlösen willst, der bereits auf der Blacklist ist.
Zumindest sind die so Kulant und entsperren dir die Karte wieder, wenn du deine echten Daten angibst. PSC weiß zwar dann wer du bist, aber du hast ja nichts böses bisher damit machen können.
 
Kommentieren

residents

--Diskografe--
Uploader
Registriert
14 Mai 2021
Beiträge
954
Erhaltene Likes
780
Der Trent geht langsam zu Steam-Cards.
 
Kommentieren

GuyFawkes667

Namhafter Pirat
Registriert
21 September 2021
Beiträge
621
Erhaltene Likes
1.190
Bitte, Anmelden oder Registrieren um den Inhalt zu sehen!
??? Also zu Karten, für deren Verwendung man sich eh mit Klarnamenverifikation einloggen muss?
Oder geht das noch ohne und man kann Fake-Accs erstellen?
Sorry das ich so blöde frage, aber Steam ist ja irgendwie schon sehr neugierig und ich habe keinen Plan, was die heute alles von einem wissen wollen, wenn man einen neuen Account erstellt.

PS:
Ich bezahle meinen OCH mit Amazon-pay oder Sofort-Überweisung. Soooo üble Scheiße ziehe ich nicht, das ich mir da Sorgen drüber machen würde.
Klar, nach dem letzten Bust von Share-Online.biz war ich erstmal etwas paranoid, aber...würde ich an krasser Scheiße interessiert sein, würde ich ein komplett anderes System fahren.
P2P hat mich mal gefickt, mit OCH ist man eigentlich auf der sicheren Seite.
Lasse mich aber gerne eines anderen belehren.
 
Kommentieren

Peter261286

Schweinepriester mit Herz <3
Registriert
7 Mai 2021
Beiträge
111
Erhaltene Likes
315
Was meinst du denn mit "richtig miesen Stuff"? Bei Share-Online.biz habe ich immer per Telefonrechnung bezahlt und bis heute hat es keine Sau interessiert dass ich Spiele für PC, Xbox360, Playstation 1-4, jede Menge Filme und Serien, Musik und Co. heruntergeladen habe und falls du mit "miesem Stuff" Kipo´s und so ne scheiße meinst hoffe ich doch stark dass die solche Leute erfolgreich hochnehmen.
 
Kommentieren

RinjaRonja

Aktiver Pirat
Registriert
5 Januar 2022
Beiträge
21
Erhaltene Likes
30
Mit OCH bist du eigentlich auch auf der sicheren Seite, also wenn du nur lädst - aber es gibt halt Möglichkeiten auch an "richtig miesen Stuff" im Clearnet via OCH zu gelangen. Und ich garantiere dir, dass Behörden dann Interesse an dir haben werden, wenn du mit Echtnamen bezahlt hast oder leicht zu finden bist.
Grundsätzlich war PSC das Mittel - heute sind es tatsächlich Steam oder andere Gutscheinkarten, die man im Laden kauft - oder Steam Skins über diverse russische Skin Trading Seiten.

Eine Sache, die ich selbst schon probiert habe, ist bei DDL.to per Prepaid Kreditkarte zu zahlen. Es gibt Seiten wie plati.ru, wo man die Seller direkt anschreiben kann und einfach mal nett fragen kann ob man ohne plati bei denen eine PPK zu kaufen kann. Hat man einen guten Seller gefunden kann man den per BTC oder PaySafeCard bezahlen.

Ein anderes Mittel wäre noch Bitcoin via BTC Tumbler zu waschen - aber da habe ich noch keine Erfahrungen drin machen können 🤗
 
Kommentieren

Peter261286

Schweinepriester mit Herz <3
Registriert
7 Mai 2021
Beiträge
111
Erhaltene Likes
315
In meiner Jahrzehnte langen Downloaderei über OCHs hatte ich noch nie "Miesen Stuff" auf meinem Rechner, hat sich auf Boerse.bz, .to und jetzt auf .cx keiner/noch keiner getraut :D
Als Downloader bleiben wir uninteressant da sich der Aufwand einfach nicht lohnt uns zu verfolgen, als Uploader würde ich mir Sorgen machen.
 
Kommentieren

GuyFawkes667

Namhafter Pirat
Registriert
21 September 2021
Beiträge
621
Erhaltene Likes
1.190
Bitte, Anmelden oder Registrieren um den Inhalt zu sehen!
Sorry fürs Vollzitat.

Gerade deshalb bin ich echt froh, das es hier in der Piratenszene sehr ehrenhaft vor sich geht. Weder bei .to oder jetzt .cx bin ich jemals mit fragwürdigen Downloads konfrontiert worden.
Über Torrents habe ich ich mir damals mehr als nur einmal einen Virus eingefangen. Oder falsche Inhalte. "Soldier of Furtune2 Pre-Alpha Build.rar"-Torrent hatte sich als "ekliges mit Tieren" entpuppt.
So einen Scheiß will man dann wirklich nicht geseedet haben. Ist aber schon 20 Jahre her und damals war ja das P2P-System das Maß der Dinge. OCH´s, glaube ich, gab es da noch gar nicht.

Ich denke ebenso, das es über OCH viel schwieriger sein dürfte, die Downloader anzugehen.
Bei der Menge an Abmahnkanzleien, die nur noch vom P2P-System leben, wundert es mich, das heute überhaupt noch jemand über Torrents lädt.
Scheint in den Staaten aber Alltag mit einer VPN zu sein.
 
Kommentieren

Lux

Aktiver Pirat
Registriert
7 Mai 2021
Beiträge
22
Erhaltene Likes
30
Russland oder generell im Asiatischen Raum ist Torrent auch noch sehr aktiv.

Bitcoin Mixer anonymisieren die BTCs auch nicht wirklich gut, schon paar mal gelesen wie Behörden es geschafft haben es trotzdem zurückzuverfolgen, mit mittelmäßigem/wenig Aufwand. Na klar je öfter man die mixt desto mehr Aufwand, aber BTC ist halt nicht darauf ausgelegt anonym zu sein.

Das Problem an Anonyme Bezahlmethoden: Sie sind ein Dorn im Auge der Behörden/Regierungen, warum sollte jedem klar sein. Einige Seiten wo man mit Kryptowährungen handeln kann wie Kraken, Bitpanda etc mussten beispielsweise Monero aus dem Sortiment nehmen da Behörden immer wieder Druck aufgebaut haben, irgendwann wird da halt jeder schwach.
 
Zuletzt bearbeitet:
Kommentieren

GuyFawkes667

Namhafter Pirat
Registriert
21 September 2021
Beiträge
621
Erhaltene Likes
1.190
Bitte, Anmelden oder Registrieren um den Inhalt zu sehen!
Das hoffe ich auch.
Aber leider gibt es mehr "miesen Stuff" als nur CP (leider).
Anleitungen, wie man aus einem Besuch beim Edeka und Obi ein Breivik 2.0 werden könnte, wo man scharfe Waffen erwerben könnte, Drogenhandel, Druckanleitungen für Detektorsichere Waffen...you name it, i give you an example.
Das sind allesamt Themen, die besser verfolgt gehören.
Ich nenne das alles halt "miesen Stuff".
Wenn dann noch simpel über PSC als Beispiel bezahlt werden kann, egal ob Open-Net oder closed, dann bin ich ganz klar für eine Kontrolle der Transaktionen.
Anonymität muss Grenzen haben. Und die sind erreicht, wenn eine Gefährdung anderer zu vermuten ist.
Das ist aber meine eigene Meinung; ich bin eher Pro Datenschutz als denn "Lasst uns alles frei öffentlich machen".

Ist halt ein schwieriges Thema.
 
Kommentieren

RinjaRonja

Aktiver Pirat
Registriert
5 Januar 2022
Beiträge
21
Erhaltene Likes
30
Bitte, Anmelden oder Registrieren um den Inhalt zu sehen!
Ich hoffe das auch. Also Raubkopieren und saugen ist alles (Meiner Ansicht nach) legitim, in Zeiten von Disney+, HBOMax, Netflix, Amz Prime, und und und (Die sind ja selber schuld, wenn man plötzlich für jeden Scheiss 10 € zahlen muss) - aber sobald es an diesen dreckingen Mist wie Kinderpornographie, Vergewaltigung, Tiermisshandlung, Hetze, Rassismuss, usw. geht wünsche ich dem Uploader auch nicht nur husten, sondern 100 Jahre feuchte Zelle auf Guantanamo.
 
Kommentieren

höllenhund

Battousai
Themenstarter
Registriert
24 Mai 2021
Beiträge
7
Erhaltene Likes
4
Ich hatte es übrigens drauf ankommen lassen (es gab zu dem Zeitpunkt hier noch keine Antwort) und Fake-Daten ausprobiert. Die Antwort von PSC lautete, dass es eine "Zugriffsverletzung" gegeben habe und man die Karte nicht entsperren könne. Letztendlich bat man mir ein Formular an, mit dem ich eine Rückerstattung verlangen konnte, was ich dann auch tat und heute (ohne Abzug von Servicegebühr) genehmigt bekam - das natürlich nur mit Echtdaten und Ausweiskopie (ein vorübergehender Versuch nicht essenzielle Daten vom Ausweis zu schwärzen führte zur Ablehnung).

Naja, werde wohl keine PSC mehr verwenden, Vorteile gegenüber Paypal und co. sind ja offensichtlich nicht mehr vorhanden. Habe Linksnappy letztendlich per Bitcoins bezahlt, was ja zumindest etwas sicherer sein sollte.
 
Kommentieren

Murmelmusic

All hands on deck
Registriert
5 Mai 2021
Beiträge
594
Erhaltene Likes
1.430
Also mit Ausweiskopie ist schon heftig, aber bei Dir ging es ja um einen höheren Betrag, den man nicht einfach sausen lässt.
 
Kommentieren
Oben